Projekte:Ökogarten

Aus Schöner Wohnen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gartenbilder 2012:
März: erste Knospen öffnen sich...
Scharbockskraut: erste Blumen beginnen zu blühen
...Wollschweber im Hintergrund
Kräuterspirale - gebaut im Sommer 2011... jetzt recht kahl
Steinhaufen in Vorbereitung der Trockenmauer
Der Schutt - hier sortieren wir die Steine für die Trockenmauer heraus
Die Weiden in voller Blüte
Weidenkätzchen umsummt von Bienen und anderen Insekten
Buschwindröschen im Hangbereich des Gartens
Möglicher Ort der geplanten Außenküche in Hanglage
Hier könnten die Kompostklos platziert werden
Johannisbeere: Knospen öffnen sich schon
Noch ein Frühblüher: Narzisse
Sie wachsen wild verstreut im Garten
PV-Anlage auf dem Dach
Reisighaufen sind Rückzugs- und Lebensraum für viele Tiere
Die Haupt-Beetfläche wurde erst Ende März umgegraben - reichlich spät...
Vorsaat von Gemüse im Blumenkasten: lehmhaltiger Boden, darüber eine Schicht humusreiche Walderde, zuletzt Gartenerde
Vorbereiten von Blumentöpfen für die Vorsaat
Brombeere: alte, tote Ranken zurück geschnitten, frische Ranken hochgebunden
alte Dachziegel von der Dacherneuerung; sollen weggeräumt werden...
an dieser Stelle soll stattdessen ein weiteres (schattiges) Beet eingerichtet werden
Gewächshaus: frisch umgegraben Anfang April
Laubhaufen neben dem Kompost - Biotop und Mulchmateriallager
Regentonnen sind schon nach einigen Stunden Nieselregen übervoll...
Beginn der "Trockenmauer" - mehr ein Trocken-Steinhaufen
üblicherweise aus großen Natursteinen, hier überwiegend Ziegel- und Dachziegelschutt
Frühbeet an der Südseite des Hauptgebäudes
Zuerst wurde eine Holzkonstruktion aus Bauholz- und Palettenabfällen errichtet
Blick ins Frühbeet auf die unterschiedlichen Bodenschichten
Unterste Schicht ist sehr lehmhaltigem Boden, um Fugen abzudichten und Feuchtigkeit zu speichern
Darauf eine Schicht humose Walderde, zuletzt eine Mulchschicht aus altem Laub
Zu Beginn werden nur Sämlinge in eigenen Töpfen ins Beet gestellt
Alte, nicht mehr brauchbare Fenster dienen dann als Abdeckung - das Frühbeet ist fertig
Erste Sämlinge zeigen sich in der Vorsaat (8. April)
Brokkoli-Pflänzchen strecken sich ins Licht
In der ersten Maihälfte sollen sie ins Freie gepflanzt werden
Eine kleine Brachfläche soll zum Blumenbeet werden
Zunächst wurden Begrenzungssteine gesetzt, dann mit Laub gemulcht und humose Erde aufgeschüttet
Im Hintergrund die Parkfläche neben der Garage
Die Blumenrabatten vor dem Haus werden als nächstes vorbereitet
Mulch und humose Walderde aufgebracht
Nahe dem Gartenhaus blühen kurz nach Ostern gelbe Narzissen auf
Nahaufnahme der Narzissenblüten
Kirschblüte Mitte April
Kirsche auf der Westseite des Hauptgebäudes blüht schon; die auf der Ostseite hat noch ungeöffnete Knospen
Insgesamt acht Himbeeren in der westlichen Hanglage, fünf Himbeeren im Garteneingangsbereich
Himbeere Nahaufnahme
leicht violett schimmerndes Buschwindröschen
Frühlingsblüten, im Hintergrund die Trockenmauer
Löwenzahn im Hof neben dem Eingang zum Waschhaus
Blau-violett blühender Gundermann
Mitte April: Ehrenpreis blüht auf
Pfingstrosen treiben aus
Alte Zäune und andere Holzabfälle
Die Latten können im Garten weiter verwendet werden
Viele Teile sind jedoch morsch und können nur noch als Brennholz verwendet werden
Die Kirsche an der Garage ist inzwischen weiter aufgeblüht
...verspricht eine gute Kirschernte
Auch die Kirsche auf der anderen Seite des Hauptgebäudes steht Ende April in Blüte
Apfel an der Feuerstelle
Plötzlich in Blüte und grün...
Apfelbaum am Eingang zum Garten
wunderschöne Blüten...
Alles scheint zu blühen, da es viele Apfelbäume im Garten gibt
Noch schöner: die noch ungeöffneten Blüten
Vorsaat: Artischocken
Vorsaat: Aubergine
Vorsaat: Blumenkohl
Vorsaat: Brokkoli
Vorsaat: Paprika
Birnenblüte - Ende April weniger auffällig
Dafür sind die Blüten umso graziler
Der Flieder beginnt erst zu blühen
Der Holunder grünt
Die typische Maserung der Holunderzweige
Verblühte Johannisbeere mit grünen Früchten
Aus der Hecke sticht die Kirsche am Ende ihrer Blüte heraus
Auch in Blüte: Kloden
Diese Pflaumenart hat grünlich-gelbe Früchte
Silberne Fichte
Auch die Pflaumen (Zwetschgen) blühen Ende April auf
Blüte der Zwetschge aus der Nähe


Jeder Gartenbau bedeutet einen Eingriff in natürliche Abläufe[1]. Und noch mehr: jedes menschliche Handeln hat Konsequenzen. Es besteht also von vornherein ein Spannungsverhältnis zwischen unserem Handeln und sich selbst belassener Natur. Wir wollen die negativen Auswirkungen unseres Handelns möglichst klein halten. Im Garten bedeutet das keine künstlichen Dünger oder Pestizide einzusetzen, aber auch auf gezielte Tiernutzung zu verzichten (bio-veganer Ökogarten). Das ist natürlich nicht alles - statt durch überflüssigen Konsum die Herstellung immer neuer Produkte und die damit verbundene Umweltzerstörung, Ausbeutung und Unterdrückung davon betroffener Menschen und die Machtakkumulation bei bestimmten MitspielerInnen des globalen Monopoly zu fördern, kann mensch auch individuell wirken, indem brauchbare Sachen wieder- und weiterverwendet, Nahrung nicht gekauft, sondern containert werden und ein Teil der benötigten Lebensmittel selbst angebaut wird. All diese individuellen Verhaltensweisen nützen unterm Strich allerdings wenig, wenn wir nicht gleichzeitig aktiv Einfluss auf die Gesellschaft nehmen, wo die Rahmenbedingungen für Umweltzerstörung, Ausbeutung und Unterdrückung gesetzt werden.

Das Ökogartenprojekt am Projekthaus in Döbeln-Mannsdorf gibt uns Raum zum Ausprobieren umweltfreundlicher Anbaumethoden, für die Entwicklung von Selbstversorgung und ist Grundlage unserer politischen Arbeit durch Reduzierung von Kosten, als Anlaufpunkt für interessierte Menschen sowie als Nahrungsquelle. Außerdem wollen wir versuchen Wissen vorangegangener Generationen und die Vielfalt alter Kultursorten zu erhalten und zu teilen. Gestartet wurde das Projekt in dieser Form im Frühjahr 2012. Einen ersten Anlauf gab es bereits im Frühjahr/Sommer 2011, der uns bereits einige organisatorische Erfahrungen gebracht hat. Zwischenzeitlich gab es auch die Idee den Garten zu einem Offenen Garten zu entwickeln, einem Konzept, das sich an der Idee "Offener Plattformen" orientiert (mehr zum grundlegenden Konzept). Aus dem Diskussionsprozess hat sich bisher noch nichts entwickelt. Du bist willkommen dich und deine Ideen einzubringen, Bedenken zu äußern und mitzumachen.

2014 hat sich wieder eine neue Gartengruppe gefunden und möchte mit eigenem Konzept an die Pflege und Nutzung des Gemüsegartens und der Streuobstwiese gehen. Dazu gab es unerwartet auch eine Ankündigung in der Lokalzeitung.


Inhaltsübersicht

Organisatorisches

Die hier zusammen gestellten Planungen und Ideen bauen zum Teil auf dem ersten Planungstreffen der Döbelner Gartengruppe im Frühjahr 2011 und den Ergebnissen des Projekthaus-Planungswochenendes 2012 auf und wurden nach und nach aktualisiert und weiter ergänzt. Inzwischen spiegelt sich hier auch der aktuelle und ganz konkrete Gartenprojekt-Planungsstand wieder.

Gemüsegarten-Planung

Schon vor Beginn des Gartenjahres sollte einen Gartenplan erstellt werden, in dem die gewünschten Gemüsesorten werden festgelegt werden. Die Zusammenstellung kann dann anhand einer Mischkulturtabelle (siehe z.B. Freeware Kiel, Ökogarten VHS Völklingen) erfolgen.[2]


Gartengestaltung

Ideensammlung Gelände

  • Außenholzlager
  • Außenküche (im mittleren unteren Hangbereich nahe an der Schlucht)
  • Baumhaus
  • Bauwägen (Gästewagen, Direct Action Lager, Werkzeuglager) (z.B. an nördlicher Grundstücksgrenze des westliche T-Stückzipfels; im Wiesenbereich am Schutt)
  • (weitere) Beerensträucher
    • Rote Johannisbeere
    • Himbeere
    • Schwarze Johannisbeere
    • Stachelbeere
    • Brombeere
  • Erlebnispfad (auf der unteren Wiesenebene am Waldrand)
  • Feuerstelle an besserer Stelle einrichten (Brandgefahr! - z.B. in mittlerer unterer Hanglage ohne viele Bäume herum)
  • Freiluft-Kino (Veranstaltungsformat im Garten für den Sommer?)
  • Gartentreffpunkt etablieren
  • Gemüsegarten: Anbauvariationen: Permakultur | 3-Schicht-System | Hochbeete | Biodiversitätsecke | einfache Beete
    • Aloevera (-> Kosmetik selber machen) (im Gewächshaus)
    • Artischocken
    • Bohnen
    • (kleines) Erdbeeren-Feld
    • Kamille
    • Karotten
    • Kartoffeln
    • Knoblauch
    • Kohl:
      • Blumenkohl
      • Brokkoli
      • Weißkohl
      • Rotkohl
    • Kohlrabi
    • Kürbis (auf dem Kompost)
    • Mangold
    • Paprika
    • Pepperoni (im Gewächshaus)
    • Petersilie
    • Pfefferminze (in der Kräuterspirale und auf der Wiese)
    • Porree
    • Radieschen
    • Rhabarber
    • Ringelblume
    • Rote Rübe
    • Salat (im Gewächshaus?)
      • Kopfsalat
      • Feldsalat (Rapunzel)
      • Rucola
    • Salatgurken (im Gewächshaus)
    • Schnittlauch
    • (süße) Schoten
    • Schwarzwurzel
    • Sellerie
    • Tomaten
    • Zucchini
    • Zwiebeln
  • Grill
  • Hängematte
  • Insektenhotel/-motel
  • "Jobbörse" im Bienenhäuschen (Kommunikationstafel des Gartenprojekts)
  • Jugglingspace
  • Kompost:
    • neuen Kompost an Westecke des Grundstücks neu anlegen (beim Schacht zum kanalisierten Bach)
      • ist mit Nachbarn bereits abgestimmt; die haben ihren Kompost auch da
    • alten Kompost umsetzen (in neuen bzw. zum Untergraben auf Beeten)
    • Komposttoiletten (im mittleren Hangbereich - nicht so gut einsehbar von der Straße her, aber guter Blick über den Garten)
  • Kräuterspiralen:
    • die bestehende Kräuterspirale eventuell auf den jetzigen Schutt verlagern - da können ohnehin nur Hochbeete hin, es gibt genug Sonne und sie könnte etwas stabiler gebaut werden (die jetzige fällt bereits an einzelnen Stellen auseinander und steht so zentral auf der Wiese eher im Weg/nimmt unnötig Platz weg, der besser anders genutzt werden kann)
    • weitere Kräuterspirale an einem schattigeren Ort errichten, z.B. beim Bienenhäuschen
  • Lehmofen
  • (viele) Regentonnen
  • Solardusche
  • Teeecke
  • Trockenmauer (am Schuttrand aus gegenüber des Bienenhäuschens bis zum Weg runter in die Schlucht)
  • Unterstand/Sitzecke


Ideensammlung Kommunikation

  • Mailverteiler
  • Wiki (Jobliste, Kommunikation)


Ideensammlung Kultur

  • Permakulturseminar mit eingeladenen ReferentInnen
  • eigene Seminare anbieten
  • Treffpunkt


Was wird gebraucht?

  • Saatgut
  • Muttererde (???)
  • Stroh
  • Gartenschläuche
  • Spränkler (???)
  • Kräuter und weitere Pflanzen für die Kräuterspirale


Was ist zu tun?

Sachen, die baldmöglichst erledigt werden sollen, um Haus und Garten besser nutzen zu können...

  • Dachziegel aus Garten in den "feucht-kalten" Keller umräumen
  • "Holz machen"
  • Kartierung des Geländes
  • Kommunikationsboard im Garten errichten (Inhalte auch auf Wikipage)
  • Kompost bauen (neuer Standort)
  • Maschinen (u.a. Rasenmäher) lauffähig machen
  • Werkzeug sortieren
  • Wiese mähen/pflegen
  • Gartenhaus-Dach abdichten/neu eindecken


  • bezüglich der (nicht realisierten) Gartenplanungen des Offenen Projekthaus Braunschweig, die einmal an dieser Stelle der Internetseite zu finden waren, siehe Archiv


  1. http://oekogarten-voelklingen.de/themen-grundregeln.php as at March 26, 2012
  2. http://oekogarten-voelklingen.de/themen-mischkulturen.php as at March 23, 2012